Grafikservice

 

Dir wurde in unserem Online Generator angezeigt, dass die Datei zu klein ist um sie in der gewünschten Größe zu drucken? Oder du weißt schon, dass deine Datei nicht die beste Qualität hat? Dann helfen wir dir mit unserem Grafikservice gerne weiter.

 

Eigenes Logo als Pixelgrafik

 

Für unseren Online-Creator eignen sich am Besten Pixelgrafiken im PNG Format. Bei fast allen digitalen Bildern egal ob auf dem PC oder auf dem Smartphone spricht man von Pixelgrafiken. Je höher die Anzahl der detaillierten Pixel, desto höher ist die Gesamtauflösung deines Bildes.

Bei geringer Pixelanzahl sind die einzelnen Pixel oft zu groß und dein Bild ist "verpixelt" und wirkt verschwommen - das wird vor allem beim Vegrößern deiner Datei deutlich.
Vor allem bei Firmenlogos, aber auch bei Vereinslogos und eigenen Fotos ist es wichtig, dass die Druckqualität stimmt. Denn Du möchtest Dein Unternehmen mit dem Textil beim Firmenlauf, Marathon oder einer anderen Laufveranstaltung positiv nach außen präsentieren und nicht mit einem verschwommenen Logo auf dem Shirt.

Du kannst dein Logo mit Programmen wie Photoshop oder Gimp als Pixelgrafik abspeichern. Folgendes solltest du dabei beachten:

 

Eine Auflösung von mindestens 300 dpi bei Originalgröße

file-resolution

 

Das Bild mit transparentem Hintergrund abspeichern

file-background-transperancy

 

Die Bildgröße auf sichtbare Pixel reduzieren um einen "unsichtbaren" Rahmen zu vermeiden

file-frame

 

Unser Online-Creator weißt dich darauf hin ob deine Datei für ein gutes Druckergebnis grundsätzlich geeignet ist oder nicht. Wenn Du Schwierigkeiten damit hast, deine Datei in das geeignete Format umzuwandeln, dann hilft dir unser kompetentes Grafikteam gerne weiter.

file-quality-chart

Kosten für den Grafikservice

 

Der Aufwand und damit die Kosten hängen stark von deiner Datei ab. Ein einfaches Logo in einer Farbe lässt sich dabei meist leichter aufbereiten als eines mit vielen Details und verschiedenen Farben. Sende uns einfach ganz unverbindlich Dein Logo an

 

info@laufshirt-bedrucken.de

 

und lasse Dir von uns ein Angebot geben.

 

Grafik- oder Logoerstellung

 

Natürlich helfen wir dir sehr gerne mit einer bestehenden Grafik weiter. Was wir nicht anbieten ist die Erstellung von kompletten Grafiken inkl. Ideenfindung usw. Solltest Du eine professionelle Grafikerstellung, über die reine Aufbereitung einer bestehenden Datei hinweg, benötigen wende Dich am besten an eine Werbeagentur. Diese liefern Dir Dateien im benötigten Dateiformat.

 

Fotos aus Messengerdiensten wie "WhatsApp" und Co.

 

Du möchtest gerne ein Foto drucken? Grundsätzlich ist das auch auf Laufshirts möglich.

 

Fotos, die über Nachrichtendienste versendet werden, werden in der Regel qualitativ runter gerechnet, um die Dateigröße zu verkleinern. Dadruch wird die Anzahl und Qualität der Pixel stark verkleinert. Auf dem Smartphone ist das kaum sichtbar, soll das Foto aber groß auf ein Shirt gedruckt werden reicht die Qualität oft nicht mehr aus. Bitte den Fotografen, Dir das Bild per Mail in Originalauflösung zu schicken. Die Qualität neuerer Handykameras reicht für den Druck meist aus. Wenn Du auf einem Foto nur einen Ausschnitt drucken möchtest kann aber auch hier die Qualität nicht ausreichen.

 

Leider gibt es keine Möglichkeit, die Qualität einer Fotodatei künstlich zu verbessern. Solltest Du dennoch Dein Foto drucken wollen müsstest Du mit einer mehr oder weniger verschwommenen Darstellung rechnen, dies liegt nicht am Druck, sondern an der Datei.

 

Tipps zum Fotodruck

 

Am besten funktionieren natürlich hochauflösende Fotos aus hochwertigen Kameras, am besten von Profis oder zumindest Leuten mit Erfahrung geschossen. Aber wie schon oben beschrieben reichen auch Handyfotos in der Regel aus. Hier ein paar Tipps, wie sich das Bild bestmöglich für den Druck eignet:

 

  • Nutze am besten keine Zoom-Funktion, sondern gehe näher an das Objekt heran
  • Versuche den Ausschnitt, der gedruckt werden soll zu fotografieren, ohne dass Du im Nachhinein zoomen oder das Foto zuschneiden musst
  • Wackler sind auf kleinen Handybildschirmen oft nicht sichtbar, groß gedruckt aber schon. Zoome dazu auf Deinem Smartphone näher an das Objekt und prüfe, ob das Foto auch dann noch scharf wirkt
  • Helleres Licht ohne scharfe Kontraste wirken gedruckt am besten. Gut eigenen sich dafür helle, aber wolkige Tage ohne direkte Sonneneinstrahlung.
  • Künstliches Licht verfälscht oft die Farben, Tageslicht ist besser