Nachhaltige Sportbekleidung & -shirts aus recyceltem Polyester: Material, Herstellung, Recycling-Standards, Vorteile & mehr

Inhaltsverzeichnis

Dass wir Menschen viel zu viel Müll produzieren und die Mülldeponien, aber auch die Ozeane, mittlerweile voll mit Plastikflaschen und anderem Müll sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Forscher suchen engagiert nach Möglichkeiten, den Konsum und die Produktion von Müll einzuschränken und die Weltmeere von Plastik zu befreien.

Durch nachhaltige Projekte wird die Umwelt aktiv geschützt. Die Tiere erhalten ihren Lebensraum zurück und wir verwenden bereits entstandenen Plastikmüll neu. Hierbei entstehen tolle Kleidungsstücke, die mitunter bis zu 100 Prozent aus recyceltem Polyester bestehen. Laufshirt-bestellen.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, immer mehr recycelte Sportshirts in Deutschland zu verkaufen. Denn durch den Verkauf von Öko-Laufshirts und recycelter Laufbekleidung wollen wir unserem Planeten etwas Gutes tun.

Was ist recycelter Polyester bei Kleidung? – Zusammensetzung, Eigenschaften, Anwendung, Qualität

Laufshirt-bedrucken.de setzt sich schon lange damit auseinander, wie man Sportbekleidung nachhaltiger machen kann. Polyester hat einzigartige Eigenschaften, die sich beim Sport als überaus nützlich erweisen. Das Material verfügt über eine ausgezeichnete Feuchtigkeitsregulierung. Wenn man während des Trainings schwitzt, dann wird die Flüssigkeit vom Körper weggeführt, wo sie innerhalb kürzester Zeit verdunstet. Das Shirt oder die Sporthose fühlt sich deshalb stets leicht an. Textilien, die sich mit Wasser vollsaugen, eignen sich zum Sport treiben weniger. Recycelter Polyester bietet sich statt Baumwolle an.

Hinzu kommt, dass Polyester einen hohen Tragekomfort aufweist und eine gute Passform der Sportbekleidung möglich macht. Dies spielt während des Design- und Verarbeitungsprozesses eine wichtige Rolle.

In der heutigen Zeit fallen die meisten Kleidungsstücke durch ihre kurze Lebensdauer auf. Die Kleidung soll modern sein und wird deshalb nur eine Saison getragen. Zeitlose Designs können diesem Problem entgegenwirken. Hinzu kommt, dass sich Polyester mittlerweile aus alternativen Materialien gewinnen lässt. In unserem Shop bieten wir zahlreiche Artikel einer umfangreichen Produktpalette an, die zu 100 Prozent aus recyceltem Polyester bestehen.

Doch was ist recycelter Polyester, woraus setzt er sich zusammen und welche Angaben können bezüglich Qualität und Eigenschaften gemacht werden?

kleidung-recyceltes-polyester-eigenschaften-anwendung-zusammensetzung

Wenn man seine Plastikflaschen, die aus PET bestehen, in den Recycelmüll gibt, können hieraus Textilfasern gewonnen werden. Auf den ersten Blick kann man sich das nicht vorstellen. Schließlich hat eine Mineralwasserflasche nur sehr wenig mit einem funktionalen Sportshirt zu tun. Die Flaschen und anderen Lebensmittelverpackungen werden nach Farben sortiert und in Öfen geschmolzen. Anschließend kann das Material heiß zu einem neuen Faden gesponnen werden, aus dem einzigartige, langlebige Sportbekleidung entsteht. Die Qualität des recycelten Polyesters ist ausgezeichnet. Das Garn aus recyceltem Polyester unterscheidet sich in seinen Eigenschaften nicht von herkömmlichem Polyester. Die Sportbekleidung, die aus diesem Faden entsteht, ist langlebig, besitzt eine gute Passform und Feuchtigkeitsregulierung.

Sehr interessant ist außerdem, dass dieser Prozess mehrmals durchlaufen werden kann, bevor das Material unbrauchbar wird. Recycelter Polyester eignet sich für Kleidung und andere Textilien.

Warum ist recycelter Polyester nachhaltig?

Wenn man im Zusammenhang mit Polyester von Nachhaltigkeit spricht, fragen sich viele Menschen: Woher kommt Polyester eigentlich? Das Plastik, das auch als PET oder Polyethylenterephthalat bezeichnet wird, ist ein Kunststoff, der aus Erdöl gewonnen wird. Zur Herstellung eines Kilogramms Polyester werden anderthalb Kilogramm Erdöl verwendet. Doch damit nicht genug. Bei der Herstellung werden verschiedene Prozesse durchlaufen, die chemisch aggressiv sind. Polyester ist an sich deshalb kein nachhaltiges Material. Bisher wird es jedoch flächendeckend bei der Verpackung von Lebensmitteln und anderen Dingen eingesetzt. Das liegt unter anderem daran, dass es keine alternativen Verpackungsmöglichkeiten gibt, die in einer solchen Masse produziert werden können und dabei nachhaltig sind.

Wenn man Kleidungsstücke aus recyceltem Polyester herstellt, dann verhindert man, dass für die Produktion der Kleidungsstücke neuer Polyester eingesetzt wird. Darüber hinaus vermeidet man, dass die Plastikflaschen im Meer oder auf den Mülldeponien landen. Stattdessen gibt man dem Polyester die Chance, sich in qualitativ hochwertige Kleidungsstücke zu verwandeln.

Durch die Verwendung von recyceltem Polyester kann die Neuproduktion von Polyester eingeschränkt werden.

Woher kommt das Material für die Herstellung von recyceltem Polyester?

Wenn man die Frage „Woher kommt Polyester“ beantwortet hat, kann man sich der Suche nach den Materialien für die Herstellung von recyceltem Polyester widmen. In unserem alltäglichen Leben werden wir eigentlich viel zu häufig mit Plastikverpackungen konfrontiert. Sei es die Plastiktüte, in der die Äpfel im Regal des Supermarkts präsentiert werden oder die Flaschen, aus denen wir unseren Saft trinken. Viele Menschen versuchen bereits, bewusst auf Plastikverpackungen zu verzichten. Trotzdem begegnen sie uns viel zu häufig. Und genau diese Verpackungen aus Plastik sind der Grundstein für den recycelten Polyester.

Was bedeuten „Post Consumer Recycling“ und „Pre Consumer Recycling“?

Wer sich mit dem Recycling von Polyester beschäftigt, wird dabei immer wieder auf zwei zentrale Begriffe stoßen. Deshalb wollen wir in diesem Abschnitt einmal den Pre Consumer Waste und das Pre Consumer Recycling definieren.

Es handelt sich bei dem Pre Consumer Waste um Müll, der entsteht, bevor ein Konsument mit ihm in Kontakt kommt. Dies sind beispielsweise Plastikreste, die das Resultat der Herstellung von Verpackungen sind. Sie stammen zu einem großen Teil aus Lebensmittelfabriken und werden im Prozess des Pre Consumer Recycling direkt an die Recyclinganlagen weitergeleitet.

Die Definition des Post-Consumer-Recycling lässt sich folgendermaßen erklären: Die Verpackungen oder Kleidungsstücke aus Polyester gelangen zu dem Konsumenten. Der Konsument nimmt die Lebensmittel aus der Plastikverpackung und gibt das Plastik in die Abfalltüte für recycelbare Materialien. In einer Sortieranlage wird der Post Consumer Abfall in Deutschland nach verschiedenen Materialien und Farben sortiert. Anschließend beginnt der Recyclingprozess.

post-pre-consumer-recycling

So wird Garn für Sportbekleidung aus Recycling-Polyester hergestellt: Die Recyclingverfahren und -methoden von Polyester einfach erklärt

Es gibt verschiedene PET-Recyclingmethoden in Deutschland. In diesem Abschnitt des Artikels gehen wir darauf ein, wie diese Methoden funktionieren und welche Vor- beziehungsweise Nachteile das Recyceln von Polyester hat.

Auch wenn sich die PET-Recyclingverfahren unterscheiden, steht am Ende stets die Garnherstellung aus recyceltem Polyester für Stoff oder andere Textilien.

PET Recycling Ökobilanz – Die Vor- und Nachteile der Polyester Recycling Methoden

Viele Menschen freuen sich darüber, recycelten Polyester verwenden zu können und denken, sie verursachen dadurch eine tolle Ökobilanz. Doch ganz so leuchtend weiß, wie die Verfahren gerne dargestellt werden, sind sie nicht. Denn die Polyester-Recyclingmethoden haben auch Nachteile.

Positiv zu bewerten ist, dass dem Polyester durch das Recycling ein zweites Leben geschenkt wird. Jedes aus recyceltem Polyester hergestellte Kleidungsstück bedeutet, dass weniger Plastikmüll auf den Müllhalden landet. Allerdings können nur reine Fasern aus Polyester recycelt werden. Wenn Kleidung oder Verpackungen aus Mischfasern bestehen, werden sie nicht weiterverwendet, da die Trennung der verschiedenen Inhaltsstoffe zu aufwendig wäre.

Polyester ist ein sehr langlebiges Material, das als Textil in Kleidungsstücken eine überdurchschnittliche Qualität besitzt. Bei dem Prozess des Recyclings bleibt diese Qualität bestehen. Die Kleidung ist somit langlebig und belastbar. Die Verpackungen werden für das Recycling farblich getrennt. Dennoch kommt es zu Einfärbungen, die mithilfe von chemischen Bleichmitteln beseitigt werden. Schließlich soll das Endergebnis farblich ausgeglichen sein.

Die PET-Recyclingmethoden haben den Vorteil, dass sie rund 59 Prozent weniger Ressourcen verbrauchen als die Herstellung von neuem Polyester. Es ist allerdings so, dass die Fasern auch nach mehrmaligem Recycling immer noch Mikroplastik abgeben.

Insgesamt fällt die PET-Recycling-Ökobilanz positiv aus. Der Einsatz neuer Verfahren, die dem Recycling von Polyester dienen, lohnen sich für den Konsumenten und für die Umwelt.

Das chemische Recyclingverfahren

Polyester-Recycling kann chemisch stattfinden. Dieser Recyclingprozess ist komplex und deshalb mit etwas höheren Kosten verbunden als das mechanische Recyclingverfahren. Bei der chemischen Methode werden die Verpackungen in ihre Endlosfasern, ihre ursprünglichen Monomere, zurückgeführt. Durch dieses Verfahren werden die Fasern neu gewonnen und sind später nicht von neuem Polyester zu unterscheiden. Deshalb ist das chemische Recycling von Polyester trotz etwas höherer Kosten sehr beliebt.

Das mechanische Recyclingverfahren

Polyester-Recycling wird häufig mechanisch vorgenommen. Bei diesem Verfahren werden die Verpackungen farblich sortiert und ausgiebig gewaschen. Anschließend wird der Plastikmüll schrittweise zerkleinert. Die kleinen Häcksel aus Polyester werden in speziellen Öfen langsam zu einem neuen Polyesterchip geschmolzen. Dann werden aus dem heißen Polyester neue Fasern gesponnen. Der entstehende Faden kann dann zu neuen Stoffen verwebt werden, aus denen Sportbekleidung hergestellt wird. Beim mechanischen Recycling von Polyester können gute Eigenschaften erzielt werden. Die Fasern sind sehr haltbar und lassen sich wunderbar verarbeiten. Der Zyklus kann zwar mehrmals, jedoch nicht unendlich oft wiederholt werden. Im Vergleich zum chemischen Recyclingprozess von Polyester ist das mechanische Verfahren jedoch kostengünstiger.

recyclingverfahren

Was ist der Global Recycle Standard?

Der Global Recycle Standard taucht im Zusammenhang mit dem Recycling von PET immer wieder auf. Doch was bedeutet der Global Recycle Standard auf Deutsch und wie wird das Siegel erhalten?

Das Siegel Global Recycle (GRS) ist eine Auszeichnung für Produkte, bei deren Fertigung hohe Standards erfüllt werden. Diese umfassen sowohl die Einbindung von Recyclinganteilen als auch die Herstellung im Allgemeinen. Das Siegel soll dem Konsumenten deutlich machen, dass bei der Produktion soziale, ökologische und umweltrelevante Gesichtspunkte beachtet wurden.

Das Siegel Global Recycle Standard wurde von der Control Union Certification im Jahr 2008 entwickelt und im Jahr 2011 dann an die Textile Exchange übergeben. Es hat sich mittlerweile sehr gut etabliert, wird von den Unternehmen jedoch auf freiwilliger Basis beantragt. Das Label ist ein unabhängiges Siegel, das die recycelten Rohstoffe und die Herstellung auf ihre Qualität überprüft. Gleichzeitig gilt das Siegel als Beleg dafür, dass bei der Produktion von Waren auf die chemischen, sozialen und ökologischen Vorschriften geachtet wird. Dass die Angaben vollständig eingehalten werden, überprüfen unabhängige Qualitätsprüfungsunternehmen. Durch den Einsatz des Siegels werden natürliche Rohstoffe schonend eingesetzt, wodurch die Umwelt geschützt werden kann.

Was ist der Unterschied zwischen Upcycling und Recycling?

Der Begriff Upcycling stammt aus dem Englischen und wird in Deutschland häufig auch verwendet. Doch was heißt Upcycling übersetzt und was ist Upcycling überhaupt?

Das Wort setzt sich aus den zwei Begriffen “Up” und “Recycling” zusammen. Wörtlich übersetzt spricht man also von einer Wiederverwendung, die nach oben stattfindet. In der Praxis bedeutet dies, dass Produkte, die in ihrer eigentlichen Rolle ausgedient haben, für einen anderen Zweck wiederverwendet werden. Das Prinzip kann an einigen einfachen Beispielen verdeutlicht werden:

Wenn man das Klopapier aufgebraucht hat, kann man die leere Rolle aus Pappe mit ein wenig Klebstoff und Farbe in ein tolles Fernglas für das Kleinkind verwandeln. Ein Marmeladenglas wird ausgewaschen und als Windlicht für eine Kerze verwendet. Oder aber man hat den Lieblingspullover zu heiß gewaschen, weshalb er eingelaufen ist. Statt ihn wegzuschmeißen, trägt ihn jetzt einfach die kleine Tochter.

Viele stellen sich die Frage: Wie nachhaltig ist Upcycling? Es handelt sich um eine gute Idee, mit der eine übermäßige Produktion von Müll verhindert werden soll. Man verlängert den Lebenszyklus der Produkte, indem man ihnen einen neuen Zweck gibt. Allgemein betrachtet, handelt es sich hierbei jedoch meist um kleine Projekte, die im privaten Bereich von Menschen durchgeführt werden.

Beim Recycling werden Rohstoffe mit Hilfe industrieller Prozesse aufgearbeitet, um neue Produkte daraus fertigen zu können. So werden beispielsweise Altmetalle geschmolzen und in andere Formen gegossen. Auch Glas kann geschmolzen werden, um daraus neue Glasflaschen zu produzieren. Oder es werden Verpackungen aus PET geschmolzen, um neue Fasern zu spinnen, die zu Kleidungsstücken weiterverarbeitet werden.

Was sind die Vor- und Nachteile von Sportbekleidung / Laufshirts aus recycelten Polyesterfasern?

PET-Recycling bringt viele Vorteile mit sich. Allerdings stellen sich die Konsumenten die Frage, ob mit dem Recycling von Polyester auch Nachteile einhergehen. Die recycelte Sportbekleidung sollte beispielsweise dieselbe Qualität aufweisen, wie Kleidung, die aus neuem Polyester hergestellt wird.

Vorteile

Die Vorteile nachhaltiger Kleidung sind vielfältig. Der Stoff, der aus recyceltem Polyester hergestellt wird, ist farbecht, leicht, knitterfrei, schnell trocknend, langlebig, wirtschaftlich und umweltfreundlich. Deshalb ist es kein Wunder, dass Polyester bei Outdoor-, Fitness- und Modebekleidung so häufig zum Einsatz kommt.

Neuer Polyester und recycelter Polyester unterscheiden sich in ihren Eigenschaften kaum. Das Recyclingverfahren ist allerdings sehr viel besser für die Umwelt als die Neuproduktion von Polyester. Vergleicht man die Prozesse des Recyclings von Polyester, so fällt auf, dass man bis zu 20 Prozent Wasser und bis zu 45 Prozent Energie sparen kann. Gleichzeitig entstehen etwa 30 Prozent weniger CO2-Emissionen. CO2-neutrale Kleidung hat viele Vorteile und ist deshalb beliebt bei den Konsumenten.

Die Weiterverarbeitung von PET-Flaschen und anderen Plastikverpackungen trägt dazu bei, dass Luft, Wasser und Boden weitaus weniger stark verschmutzt werden. Hinzu kommt, dass kein neues Erdöl für die Produktion des recycelten Polyesters gewonnen werden muss.

sportbekleidung-laufshirts-recycelte-polyesterfasern

Nachteile

Nachhaltige Kleidung hat aber auch Nachteile. Zu diesen gehört unter anderem, dass für die Weiterverarbeitung nur reine Fasern verwendet werden können. Mischfasern zu trennen, ist mit einem zu hohen Aufwand verbunden. Deshalb werden viele Plastikverpackungen trotzdem auf der Müllhalde landen, auch wenn sie zu einem Großteil aus Polyester bestehen.

Hinzu kommt, dass zum Bleichen der eingeschmolzenen Fasern häufig chemische Chlorbleichmittel benutzt werden. Und auch wenn der Polyester den Recyclingprozess bereits mehrmals durchlaufen hat, gibt er dennoch Mikroplastik ab.

Wie pflegt man Sportbekleidung aus recyceltem Polyester richtig?

Recycelte Sportbekleidung benötigt im Grunde dieselbe Pflege, wie herkömmliche Sportkleidung. Man kann die recycelte Laufbekleidung bei 30 bis 40 Grad waschen und recycelte Laufshirts nach dem Waschen gemeinsam mit anderen Kleidungsstücken trocknen. In den Trockner muss man die Kleidung nicht geben, denn dafür ist sie nicht geeignet. Das ist aber auch gar nicht notwendig, denn Polyester trocknet ausgesprochen schnell. Hinzu kommt, dass recycelter Polyester nicht knitteranfällig ist und deshalb in der Regel nicht gebügelt werden muss. Und wenn man ein Fleck auf die recycelten Sportshirts kommt, kann man diesen leicht mit einem Tuch reinigen.

Laufshirts und Sportbekleidung aus recyceltem Polyester online gestalten & individuell bedrucken

Kleidung aus recyceltem Polyester eignet sich überdurchschnittlich gut für die persönliche Gestaltung mit einem hochwertigen Aufdruck. Bei Laufshirt-bestellen.de legen wir großen Wert auf die Kundenfreundlichkeit unseres Shops. Wir bieten unseren Kunden einen erstklassigen Service, denn im Onlineshop können sie ihre Bestellung ganz leicht selbst personalisieren und mit witzigen Motiven oder motivierenden Schriftzügen gestalten. Hierfür werden keinerlei Vorkenntnisse im Bereich Design benötigt. Wenn die Bestellung aufgegeben wird, dauert es nur wenige Tage, bis der Kunde sein fertiges Produkt in Händen hält.

Recycelte Laufshirts online zu kaufen, war noch nie so einfach. Besonders interessant ist auch, dass unsere Produktpalette recycelter Sportbekleidung stetig wächst. Das recycelte Sportshirt zu gestalten, ist überaus leicht. Du musst hierfür einfach auf den Individualisieren-Button klicken. Dadurch öffnet sich unser Konfigurator. In der Datenbank kannst Du aus unzähligen Bildern, Logos und Slogans ein passendes Motiv auswählen. Anschließend entscheidest Du, in welcher Größe und an welcher Stelle der Aufdruck platziert werden soll. Du kannst sogar die Farben anpassen.

Du hast dein ganz eigenes Motiv? Dann lade dieses einfach in dem angegebenen Format hoch und passe Größe sowie Platzierung an. Recycelte Laufshirts mit Logos zu bedrucken, wird dadurch noch einfacher. Du bist auf der Suche nach einem gesamten Outfit für dein Team, deine Sportgruppe oder deinen Verein? Recycelte Sportbekleidung gibt es in unserem Onlineshop. Das Produktsortiment ist riesig und wächst stetig weiter.

Recycelte Sportbekleidung: Verschiedene Marken, Produkte & Größen

Die Produktpalette ist in unserem Onlineshop auf Laufshirt-bedrucken.de mittlerweile sehr groß. Wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit geben, aus hochwertigen Kollektionen verschiedener Hersteller die Produkte auswählen zu können, die ihnen perfekt erscheinen. Selbstverständlich steht dir unser Expertenteam stets tatkräftig zur Seite, wenn Du Hilfe bei der Zusammenstellung deiner Bestellung brauchst.

Wir haben eine ganze Abteilung mit recycelten Laufshirts für Herren, Damen und Kinder. Es sind unterschiedliche Marken vertreten, die sich im Laufe der letzten Jahre verstärkt der nachhaltigen Herstellung von Kleidung gewidmet haben. So gibt es unter anderem Sportshirts für Erwachsene und Kinder aus recyceltem Polyester in den verschiedensten Farben und Größen. Einer unserer Bestseller ist das Sportshirt von JAKO, das wir für Damen und auch Herren im Angebot haben. Zudem gibt es von JAKO noch ein Herren Premium Performance Shirt aus recyceltem Polyester und selbstverständlich haben wir dazu auch das passende Damenshirt.

Auch von CONA Sports haben wir nachhaltige Sportshirts aus recyceltem Polyester für Damen und Herren in unserem Angebot.

Nachhaltige Sportbekleidung & -shirts aus recyceltem Polyester: Material, Herstellung, Recycling-Standards, Vorteile & mehr

Recycelte Lauf- und Sportbekleidung für Teams, Outdoor oder Firmenläufe

Auf Grund seiner ausgezeichneten Eigenschaften eignen sich recycelte Sportshirts sehr gut für den Outdoor-Sport. Ganz gleich, ob Du abends nach der Arbeit allein deine Runden um den See drehst oder dich mit deinem Team auf den nächsten Wettkampf vorbereitest, das optimale Sportoutfit sollte beim Training auf keinen Fall fehlen. Recycelte Laufbekleidung ist perfekt für den Firmenlauf oder ein Teamevent. Setze dich mit deinem Verein oder deinem Team zusammen und gestaltet eure Sportbekleidung gemeinsam. Auf diese Weise designt ihr ein Outfit, mit dem ihr euch von der breiten Masse abhebt.

Für die verschiedenen Outdoor-Aktivitäten haben wir auch passende Softshellwesten aus recyceltem Polyester für Damen und Herren in unserem Shop, die individuell bedruckt werden können. An kälteren Tagen seid ihr mit unseren Softshelljacken aus recyceltem Polyester für Damen und Herren perfekt ausgestattet. 

Unser Fazit zu Sportbekleidung aus recyceltem Plastikmüll

Sportbekleidung aus recyceltem Plastik wird immer beliebter. Das hat gute Gründe, schließlich möchte man seinen ganz persönlichen Teil zum Umweltschutz beitragen. Es fällt außerdem positiv auf, dass recycelte Sportbekleidung aus Polyester sehr gute Eigenschaften besitzt. Das Material ist langlebig und passt sich perfekt an die Bedürfnisse an, die man beim Training hat. Feuchtigkeit trocknet ausgesprochen schnell und Flecken können sich nicht festsetzen.

Recycelte Laufbekleidung aus Kunststoff lässt sich perfekt in den Alltag integrieren. Die Funktionskleidung kann zu den verschiedensten Anlässen getragen werden. Es ist immer ein guter Ansatz, die Produktion von Plastikmüll zu mindern. Durch die Wiederverwertung von Polyester können unzählige Plastikverpackungen erneut verwendet werden. Gleichzeitig muss aber bedacht werden, dass bei den Recyclingverfahren von Polyester chemische Substanzen zum Einsatz kommen. Aus diesem Grund kann man sagen, dass nachhaltiges Recycling von Kunststoff die globale Produktion von Müll zwar mindert, dennoch ist es wichtig, dass man verantwortungsvoll mit Produkten umgeht, die aus Polyester bestehen. Auf diese Weise können Produkte wiederverwendet werden. Sinnvoll ist es auch, sein persönliches Umfeld über die Recyclingmethoden von Polyester aufzuklären. Dadurch kann bewirkt werden, dass immer mehr Menschen auf eine korrekte Mülltrennung achten und ihren Plastikkonsum einschränken.

×
Inhaltsverzeichnis