Trendsport Plogging: Erklärung, Möglichkeiten, Vorteile & mehr

Inhaltsverzeichnis

Auf globaler Ebene ist unachtsam auf die Straße geworfener Müll ein gravierendes Problem. Mit Hilfe eines besonderen Sport-Trends soll diesem Problem nun der Kampf angesagt werden.

Wenn Du gerne läufst, dich jedoch manchmal dabei langweilst oder dich für das Wohl unseres Planeten interessierst, dann werde Teil der Plogging-Bewegung. Was das genau ist und wie Du deinen Beitrag leisten kannst, erfährst Du hier.

Tue etwas Gutes für dich und für Mutter Natur!

Was ist Plogging?

Das sogenannte Plogging ist ein Fitness-Trend, bei dem Gesundheit und Umweltwohl Hand in Hand gehen. Erfunden wurde dieser Begriff in Schweden und setzt sich aus folgenden zwei Wörtern zusammen: „Jogging“, also „laufen“ und „Plocka“, was aus dem Schwedischen übersetzt „sammeln“ heißt.

Das Konzept des Plogging ist einfach zu verstehen. Während Du an der frischen Luft deinem Lauf-Hobby nachgehst, tust Du der Umwelt etwas Gutes, indem Du liegen gebliebenen Müll auf deiner Laufstrecke aufsammelst und ihn anschließend ordnungsgemäß entsorgst.

Plogging verfolgt das Ziel, unsere Umgebung abfallfrei zu halten, indem wir den Müll von unseren Wegen und Straßen aufsammeln. Da wir beim Joggen meistens auf belebten Strecken trainieren, lässt sich diese Sportart hervorragend mit der Säuberung unseres Planeten verbinden.

Du sorgst also gleichzeitig für dein eigenes Wohlergehen und für das unserer Erde.

Plogging gibt es für den einzelnen Läufer, wie auch als großes Event, bei dem sich umweltinteressierte Läufer versammeln und gemeinsam beim Laufen den Müll entsorgen.

Wenn Du während deines nächsten Lautrainings etwas zum Wohl der Natur beitragen möchtest, dann solltest Du nicht vergessen, deine Handschuhe und einen Müllbeutel mitzunehmen!

was-plogging

Wie und wann ist Plogging entstanden?

Erfunden hat der schwedische Läufer und Umwelt-Aktivist Erik Ahlström den nützlichen Fitness-Trend. Als er im Sommer des Jahres 2017 bei einer seiner Trainingseinheiten am Strand von Schweden laufen ging, fiel ihm der Müll besonders auf. Zigarettenstummel, Plastikflaschen und vieles mehr sind nicht nur in Schweden ein bekanntes Problem. Überall in der Welt sammelt sich der Müll auf den Straßen und in der Natur, was für die Umwelt gravierende Folgen mit sich zieht.

Dieser Trend hat sich in Windeseile in der Welt herumgesprochen. Heutzutage finden sich die Menschen weltweit in Plogging-Gruppen zusammen, um gemeinsam den Müll zu beseitigen.

Wie funktioniert Plogging und was benötigt man dafür?

Wenn es ums Plogging geht, gibt es nicht viel, was Du beachten oder gar falsch machen könntest. Wie gewohnt, läufst Du deine Trainingsrunde. Der einzige Unterschied liegt darin, dass Du auf deinem Weg wachsam die Augen offen hältst, um herumliegenden Müll einzusammeln. Keine Sorge! Du musst natürlich nicht den Müll endlos mit dir schleppen. Aufgesammelten Müll kannst Du anschließend im nächstgelegensten Mülleimer entsorgen. Nimm dafür lediglich einen Müllsack und ein Paar Handschuhe mit.

Am Ende deiner Runde hast Du deinem Körper sowie der Umwelt eine Wohltat bereitet!

Wenn Du mithelfen möchtest für mehr Aufmerksamkeit im Bereich Umweltschutz zu sorgen, dann vergiss nicht ein Bild von deinem Ergebnis zu posten. Unter dem Hashtag #Plogging posten viele beteiligte Menschen ihre Plogging-Erfahrung und teilen sie mit ihren Followern und anderen Interessierten. Das Ziel ist es, auf diese Weise noch mehr Mitglieder für die Plogging-Gemeinschaft gewinnen zu können, um gemeinsam unsere Umgebung müllfrei zu bekommen.

In den sozialen Netzwerken können Menschen ihr Vorher-Nachher Ergebnis posten. Mit Hilfe der Hashtags finden sich zusätzlich Plogging-Gruppen zusammen, die gemeinsam dem Problem nachgehen. In der Gruppe laufen sie zusammen und halten die Umwelt sauber. Mit coolen Gruppenshirts kannst auch Du mit deiner Plogging-Gruppe auf der Straße für Aufmerksamkeit sorgen. Lasse dir T-Shirts mit einem Plogging-Spruch oder einem Motiv drucken und werde Teil der Community. 

Falls das Laufen nicht dein Lieblingshobby sein sollte, gibt es verschiedene Alternativen, mit denen auch Du beim Plogging teilnehmen kannst.

Unsere Produkte ganz einfach mit ausgewählten Motiven bedrucken

Alternative 1: Müll aufsammeln und Wandern kombinieren

Für Wanderbegeisterte gibt es natürlich auch die Möglichkeit, Teil der Plogging-Community zu werden. Beachten solltest Du, dass wir uns beim Wandern in der Pflanzen- und Tierwelt bewegen. Rücksicht auf die Natur zu nehmen, ist daher essenziell.

Die Alternative für Wanderer wird „Plalking“ genannt und beinhaltet das gleiche Konzept wie das Plogging. Wandern gehen, die Natur genießen und Müll aufsammeln.

Damit das Plalking zu einem Genuss für Mensch und Umwelt werden kann, gibt es einige Regeln zu beachten.

Wenn Du diese Regeln beachtest, kann der Plalking-Spass losgehen!

alternative-muell-wander

Alternative 2: Müll aufsammeln und Radeln kombinieren

Diese Variante ist für die Fahrradfahrer unter uns und wird „Pliking“ genannt. Das Fahrrad ist eine der umweltfreundlichsten Fortbewegungsmittel, die es gibt, da es weder Motorenlärm, noch CO2-Emmissionen verursacht. Das Pliking gehört zu den eher weniger verbreiteten Plogging-Varianten und könnte daher deine Unterstützung gut gebrauchen. Jedoch gibt es auch mit dem Fahrrad bestimmte Vorgehensweisen, die zu berücksichtigen sind.

Da das Müllsammeln vom Fahrrad aus schwieriger ist als zu Fuß, greifen nicht viele Menschen auf diese Variante zurück, weshalb sie weniger verbreitet ist als das herkömmliche Plogging. Trotzdem ist sie es einen Versuch wert!

Die Vorteile von Plogging

Neben der Förderung des Umweltwohlbefindens, bietet das Plogging eine Vielzahl an Vorteilen für die Natur, sowie den eigenen Körper. Welche Vorteile genau mit dem Plogging verbunden sind und wie Du diese nutzen kannst, erfährst du hier:

So funktioniert Laufshirt-Bedrucken.de

Laufen-T-Shirt-Damen
1

Produkt auswählen

premium-training-t-shirt-damen-bp29601-IW-TXT-RUN
2

Individuell gestalten

laufshirt-bedrucken-de-lieferung
3

Wir kümmern uns um den Rest

Gesundheitliche Benefits und Motivation beim Plogging

Ausdauersportarten wie das Laufen sind bekanntlich großartige Vorbeuger für eine Reihe an Krankheiten. Durch das Joggen, wird zum einen das Herz gestärkt, wodurch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sowie Typ II Diabetes vorgebeugt werden. Die stetige Bewegung führt dazu, dass die Durchblutung angeregt wird, sodass der Körper besser mit Sauerstoff versorgt werden kann. Der Blutzuckerspiegel wird herabgesenkt und Blutfette können schneller abgebaut werden. Langfristig betrachtet fördert das Laufen die Senkung des Blutdruckes, wodurch die Blutgefäße langsamer altern und Arteriosklerose oder andere bedrohliche Blutgerinnsel seltener auftreten.

Außerdem haben Forschungen ergeben, dass das Herzinfarktrisiko allein durch mäßige Bewegung um 30 Prozent herabgesenkt werden kann. Indem Du regelmäßig joggen gehst, profitierst Du zudem von einem verbesserten Abbau des Körperfettes und Stresses. Das Immunsystem wird gestärkt und die Knochengesundheit gefördert. Joggen scheint ein wahres Wundermittel zu sein, denn selbst Depressionen können mit regelmäßigem Joggen vorgebeugt werden. Beim Joggen werden Endorphine, oder auch Glückshormone, freigesetzt.

Ob Anfänger oder Profi, das Plogging bietet in all seinen Variationen einen speziellen Motivationsfaktor. Besonders dann, wenn Du eigentlich ein Sportmuffel bist, kannst Du von diesem Sport-Trend profitieren. Anders als beim schlichten Laufen bietet Plogging mehr Abwechslung durch das Aufheben des Mülls. Lasse dich von dem neuen Anreiz anstecken und greif zu deinen Handschuhen und einer Mülltüte und ab geht´s!

Damit dein Müllbeutel nicht nach allen hundert Metern voll ist, gibt es einen Tipp, um dir das Müllsammeln zu erleichtern. Unter den Ploggern hat sich eine Methode verbreitet, bei der nur bestimmte Arten von Müll aufgesammelt werden. Beispielsweise konzentrieren sich manche Plogger-Begeisterte auf Plastikmüll und Plastikflaschen, da diese Abfallsorte zu einer der schädlichsten Müllsorten für unseren Planeten gehört.

gesundheitliche-benefits-motivation-plogging​

Noch bessere Effekte als beim Jogging

Das Plogging erweitert das Training durch seine abwechslungsreichen Bewegungen, welche beim schlichten Lauftraining nicht geboten werden. Wer das Plogging statt Jogging betreibt, profitiert von einer weit komplexeren Beanspruchung der Muskeln. Das ständige Vorbeugen und Bücken, welches beim Aufheben des Mülls automatisch eintritt, trainiert nicht nur die Beinmuskulatur. Zusätzlich werden die Muskeln am Po, Rücken, Schultern, Bauch, sowie die Armmuskulatur beansprucht und trainiert. Durch das gute Gefühl beim Säubern der Umwelt wird natürlich auch dem Geist Gutes getan. Die Befriedigung, unserer Umwelt etwas Gutes zu tun, sorgt für mehr Abwechslung für deinen Geist. Für viele Laufmuffel ist dies der entscheidende Aspekt, welcher sie dazu bringt, sich ihre Laufschuhe anzuziehen und Teil des Lauftrends zu werden.

Das solltest Du beim Plogging beachten

Um bei deiner ersten Plogging-Erfahrung maximale Ergebnisse zu erzielen, solltest Du einige Dinge beachten. Selbst, wenn die sportlichen Aktivitäten gut für Körper und Geist sind, solltest Du dich vor allem zu Beginn deiner Plogging-Erfahrung nicht überanstrengen oder gar grundlegende Fehler begehen.

Normalerweise liegt nicht allzu schwerer Müll auf der Straße. Falls dies jedoch trotzdem vorkommen sollte, beachte, dass Du das Gewicht beim Heben auf deine Beine verlagerst und nicht aus dem Rücken hebst. Da Joggen die Gelenke belastet, ist es besonders wichtig, geeignete Laufschuhe zu tragen, die optimal passen. Auf diese Weise werden deine Gelenke während des Laufens geschont. Falls Du auf der Suche nach einer schonenden Alternative für das Laufen bist, bietet sich das Walking an. Walken ist genauso gesund für deinen Körper und ist daher eine wohltuende Sportart.

Aus hygienischen Gründen solltest Du während des Müllsammelns darauf achten, stets Handschuhe zu tragen. Diese schützen dich vor Verletzungen durch spitze oder scharfe Gegenstände, wie Scherben oder Dornen. Außerdem ist ein direkter Kontakt zwischen Händen und Gesicht zu vermeiden. Auf diese Weise hältst Du Bakterien und Keime von deinem Gesicht fern. Anstatt Einweghandschuhe zu verwenden, kannst Du das Müllsammeln mit personalisierten Handschuhen, oder anderen nützlichen Gadgets zu deiner ganz eigenen Erfahrung machen.

Wenn Du diese Hinweise beachtest, steht dir kein Hindernis mehr im Weg und Du kannst frohen Mutes mit dem Plogging beginnen.

Laufshirt-Bedrucken.de: Die Nr.1 für individuelle Sportbekleidung

Einfach auf eines unserer beliebten Modelle klicken und direkt die Gestaltung mit unserem Konfigurator starten. Produkte können jederzeit im Konfigurator gewechselt werden oder direkt über eine Kategorie im Hauptmenü in die Produkt-Auswahl einsteigen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Fazit

Für Körper und Geist ist Plogging nicht nur ein gesunder Sport-Trend für den Läufer, sondern auch für unsere Umwelt. Das Müllsammeln hilft der Natur, sauber zu bleiben, sodass alle Bewohner unserer Erde gesund auf ihr leben können. Zusammen in Gruppen bietet das Plogging-Erlebnis ein Gefühl von Zugehörigkeit und fordert das soziale Erlebnis. Wenn Plogging gemeinschaftlich ausgeübt wird, leistet der Sport-Trend einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft und für unsere Zukunft.

Zwar lässt sich das globale Müllproblem allein durch das Plogging nicht beseitigen, jedoch ist dieser Lauf-Trend ein Schritt in die richtige Richtung. Außerdem sorgt Plogging weltweit für Aufmerksamkeit, wodurch das allgemeine Umweltbewusstsein der Bevölkerung gestärkt werden soll, sodass weniger Müll unachtsam auf den Straßen und Wegen landet. Je mehr Menschen sich für das Plogging begeistern lassen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir in Zukunft auf einem müllfreien Planeten leben werden.

Schließe dich der Community an und helfe unserem Planeten müllfrei zu werden!

×
Inhaltsverzeichnis