Die richtige Marathonbekleidung ist wichtig: Diese Tipps helfen

Der Marathon ist eine enorme sportliche Leistung. Sie erfordert eine sehr gute Fitness und ein intensives Training. Möchten Sie an einem Marathon teilnehmen, sollten Sie im Vorfeld ein entsprechendes Training absolvieren. Empfehlenswert ist es, wenn Sie sich vor allem in der Anfangszeit von einem Coach professionell begleiten lassen. Alternativ können Sie sich auch einem Verein anschließen. Erst bei ausreichender Erfahrung und Fitness sollten Sie die Teilnahme an Ihrem ersten Marathon zusagen.

Unsere Tipps für Marathonbekleidung

Marathonbekleidung gibt es in vielen Varianten für Damen und Herren, aber auch für jüngere Sportler. Wenn Sie sich bewusst für den Kauf von Laufbekleidung entscheiden, profitieren Sie von verschiedenen Vorteilen. Die Bekleidung ist auf die Bedürfnisse des Läufers abgestimmt. Dazu zählt zunächst, dass die passgenau gefertigt und auf die Anatomie des männlichen oder weiblichen Körpers abgestimmt ist. Die Bekleidung darf während des Laufs nicht einengen. Sie sollte mit dem Körper eine Einheit bilden. Auf der anderen Seite darf sie aber nicht zu weit sein. Das steht im ersten Moment für Bequemlichkeit. Tatsächlich ist weite Kleidung aber kontraproduktiv. Sie flattert im Laufwind und kann auf Dauer wie eine Bremse wirken.

12-07-2021-IW-060-Laufshirt-right-clothes-for-marathon3

Hochwertige Materialien wählen

Nicht nur der Schnitt der Marathon Bekleidung, sondern auch das Material ist ein wichtiges Auswahlkriterium für den Kauf. Im Idealfall ist es leicht. Es transportiert Feuchtigkeit nach außen. Die Kleidung darf auch dann nicht am Körper kleben, wenn Sie während des Laufs stark schwitzen. Außerdem ist es wichtig, dass die Kleidung selbst keinen Schweiß produziert. Darüber hinaus sollte das Material einfach zu reinigen und strapazierfähig sein. Maximale Bewegungsfreiheit muss garantiert sein. In unserem Beitrag erfahren Sie, wie Sie die passende Laufbekleidung für Ihren individuellen Bedarf auswählen.

Die Basics beim Marathon: Welche Kleidung ist notwendig?

Vor allem Einsteiger fragen sich, welche Marathon Bekleidung für einen Lauf notwendig ist. Beim Marathonlauf, aber bei anderen Sportarten, die dem Breitensport zugehörig sind, hat sich das sogenannte Zwiebelsystem bewährt. Sie kennen es vermutlich von Ihrer Alltags- oder Freizeitbekleidung: Sie tragen mehrere Kleidungsstücke übereinander und können sie so perfekt der Witterung anpassen. Wenn es kälter ist, ziehen Sie eine Jacke oder ein anderes Kleidungsstück über, scheint die Sonne, können Sie ein Kleidungsstück ablegen. Dieses System ist auch für die Marathonbekleidung empfehlenswert. Achten Sie in diesem Zusammenhang auf eine optimale Zusammensetzung Ihrer Ausstattung, die der Witterung perfekt angepasst ist.

Marathon Bekleidung funktionell zusammenstellen

In der Regel kaufen Sie die einzelnen Bestandteile Ihrer Marathonkleidung separat. Dennoch sollten Sie die Bekleidung in ihrer Gesamtheit betrachten. Das Outfit sollte sowohl in Bezug auf die Optik als auch in der Funktionalität sinnvoll sein. Passen Sie es auf Ihre individuelle Anatomie und auf Ihr Laufverhalten an. Achten Sie außerdem darauf, dass die Bekleidung in ihrer Optik stimmig ist.

Kleidung auf die Temperaturen abstimmen

Die Bekleidung sollte beim Marathonlauf eine Unterstützung für die Muskeln bieten. Dabei müssen Sie sich bei niedrigen Temperaturen nicht zwingend warm anziehen. Beobachten Sie in diesem Zusammenhang die Spitzenläufer: Sie laufen unabhängig vom Wetter mit leichter Kleidung. Top-Zeiten werden häufig bei niedrigen Temperaturen gelaufen. Sommerhitze belastet den Körper eher, als dass sie ihn beim Laufen unterstützen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich nicht zu warm anziehen. Aber Achtung! Nach dem Lauf wechseln Sie in die sogenannte Abspannphase. Hier ist es wichtig, dass der Körper nicht auskühlt. Für das Immunsystem stellt der lange Lauf eine sehr große Belastung dar. Es arbeitet nur noch eingeschränkt. Wenn Sie Ihren Körper nach dem Lauf nicht ausreichend warm halten, können Sie sich einen grippalen Infekt oder eine andere Infektionskrankheit einholen. Dies vermeiden Sie, indem Sie für die Zeit nach dem Marathon warme Kleidung bereithalten. Stellen Sie sich somit auf die Wetterverhältnisse ein und führen Sie lieber mehr als zu wenig Kleidung mit sich. Sie sollten immer ein Laufshirt, eine Laufjacke sowie lange und kurze Hosen dabei haben. Ein Stirnband und ein Cap runden die Ausstattung für den Lauf ab.

Marathon Kleidung bei Regen & Kälte: Die richtige Vorbereitung ist entscheidend

Die Termine für Marathonläufe stehen in der Regel Monate oder gar ein Jahr vorher fest. Es ist nicht möglich, im Rahmen der Terminplanung auf das Wetter Rücksicht zu nehmen. Wählen Sie die Marathonkleidung beim Kauf so, dass Sie auf alle Wetterverhältnisse vorbereitet sind.

Marathonkleidung bei Regen

Ein Regenschauer oder längere Regenperioden können das ganze Jahr über auftreten. Somit sollte Sie für entsprechende Marathon Kleidung Sorge tragen, die Sie bei Regen anziehen können. Dazu gehört eine wasserabweisende oder wasserdichte Laufjacke. Für den leichten sommerlichen Regenschauer gibt es leichte Laufjacken, die der Feuchtigkeit einen gewissen Widerstand entgegensetzen. Entscheiden Sie sich für den Kauf mehrerer Jacken, sodass Sie auf nasses oder feuchtes Wetter immer gut vorbereitet sind.

Kälte und starker Wind

Wasserabweisende Laufjacken haben zusätzlich winddichte Eigenschaften. Dies ist bei entsprechendem Wetter von Vorteil. Wenn das Wetter umschlägt, müssen Sie die Möglichkeit haben, die Jacke auszuziehen. Somit sollte sie leicht und klein zusammenlegbar sein.

Eine Long-Tight oder eine gefütterte Winter-Tight halten Kälte und Wind gut ab, sorgen aber für die notwendige Atmungsaktivität. Empfehlenswert sind außerdem Funktionsunterwäsche in Kombination mit einem warmen Funktions-Langarmhemd. Eine Weste, Handschuhe und eine Mütze sind bei sehr niedrigen Temperaturen dringend empfohlen.

Während des Trainings oder bei einem offiziellen Lauf ist es keine gute Idee, wenn Sie die Jacke um die Hüfte binden. Sie spüren mit der Zeit das zusätzliche Gewicht und könnten sich eingeengt fühlen. Grundsätzlich ist es immer besser, wenn Sie etwas weniger als zu viel Kleidung am Körper tragen. Aufwärmübungen sorgen dafür, dass Sie während des Trainings oder des Laufes nicht auskühlen. Wärme Bekleidung können Sie bis zum Start tragen und danach an einen Betreuer oder an ein Familienmitglied übergeben.

Marathonbekleidung bei Hitze: Gut ins Ziel mit dem richtigen Sportoutfit

Sehr hohe Temperaturen sind für den Körper eine deutlich höhere Belastung als die Kälte. Dies gilt im Alltag ebenso wie für die sportliche Betätigung. Achten Sie darauf, dass Sie nicht schon vor dem Beginn des Laufs stark schwitzen. Ein Aufenthalt im Schatten oder idealerweise in einem kühlen Raum sind die ideale Vorbereitung für einen Marathon bei hohen Temperaturen oder einer angekündigten Hitzewelle. Eine kalte Dusche, abgehalten möglichst kurz vor dem Lauf, oder Kühlkissen für den Nacken oder die Arme sind ebenfalls empfehlenswerte Optionen, um den Körper kühl zu halten.

12-07-2021-IW-060-Laufshirt-right-clothes-for-marathon1

Laufen bei hohen Temperaturen

Sind sommerliche Temperaturen angesagt, entscheiden Sie sich für ein klassisches kurzärmeliges Laufshirt. Für den angekündigten Regenschauer haben Sie idealerweise eine leichte, klein zusammenlegbare wasserabweisende Laufjacke dabei. Atmungsaktive Stoffe sind für die Sommermonate ein Muss. Der Schweiß darf von der Kleidung nicht aufgesaugt werden. Dann wird die Kleidung feucht und schwer, das Laufen wird eine Qual. Eine gute Zirkulation der Luft unter der Bekleidung ist ein extrem wichtiger Aspekt für den erfolgreichen Lauf.

Entscheiden Sie sich für leichte Funktionstextilien und verzichten Sie bei Temperaturen ab Werten von 25 Grad Celsius auf lange Tights und Baumwollhemden. Bedecken Sie Ihren Kopf mit einer Schirmmütze, um der empfindlichen Kopfpartie einen guten Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung zu bieten. Shorts und Singlets sind für Sie auch dann die richtige Wahl, wenn Sie eher zu den langsamen Läufern gehören. Entscheiden Sie individuell, ob Sie mit einer Brille laufen möchten und ob Sie dies auch können. Wenn es möglich ist, sollten Sie bei direkter Sonneneinstrahlung eine Brille tragen.

Die richtigen Marathonlaufschuhe bilden den Grundstein für Ihren Erfolg

Beim Kauf der Marathon Laufschuhe sollten Sie in einem besonderen Maße auf eine hohe Qualität und Eignung achten. Im Handel bekommen Sie als Alternative zum klassischen Laufschuh spezielle Marathonschuhe. Diese sind vor allem für die Läufer empfehlenswert, die viel Erfahrung im Marathonlauf mitbringen. Einsteiger weichen besser auf einen normalen Laufschuh aus. Haben Sie mit einem Schuh gute Erfahrungen gemacht, können Sie sich für diesen entscheiden.

Marathonschnürung

Binden Sie Ihre Laufschuhe vor dem Beginn des Wettkampfes in der sogenannten Marathonschnürung. Sie binden den Schuh wie gewöhnlich, nutzen aber auch die letzten, weiter außen liegenden Löcher. Die Schnürsenkel fädeln Sie jeweils auf der gleichen Seite in das äußerste Loch, sodass auf jeder Seite eine Öse entsteht. Dies stellt für Ihre Laufschuhe die ideale Schnürung dar.

Kauf neuer Schuhe vor einem Wettkampflauf

Der Marathonlauf ist nicht nur für den Läufer, sondern auch für den Schuh eine hohe Belastung. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, vor einem Wettkampflauf in neue Schuhe zu investieren. Achten Sie darauf, dass Sie diese Schuhe noch einlaufen müssen. Dazu sollten Sie mindestens einen Lauf mit einer Distanz von mehr als zehn Kilometern einplanen. Besser ist es, wenn Sie die Schuhe vorab mit einer Halbmarathon-Distanz einlaufen.

Diese Faktoren sollten Sie beim Kauf berücksichtigen:

  • Pronationsgrad
  • Passform des Schuhs
  • Anpassung an Ihr individuelles Lauftempo und an den Laufstil
  • Geringes Eigengewicht bei hoher Stabilität
  • Dämpfung, vor allem bei hohem Körpergewicht wichtig
  • Großzügige Größe mit Platz in der Schuhspitze wählen

Tipp:

Sind Sie schon immer in einem gedämpften Schuh gelaufen, sollten Sie dies unbedingt beibehalten, und zwar auch dann, wenn Sie eher ein Leichtgewicht sind.

Möchten Sie mehr zum Thema Laufschuhe wissen, finden Sie hilfreiche Informationen in diesem Beitrag: “Laufschuhe: Was sollten Sie beim Kauf beachten?

12-07-2021-IW-060-Laufshirt-right-clothes-for-marathon

Fazit

Bei einem Marathon ist es neben der Erfüllung der sportlichen Voraussetzungen wichtig, dass sie eine passende Bekleidung tragen. Sie sind mehrere Stunden unter sportlicher Höchstleistung unterwegs und Sie schwitzen stark. Dies gilt insbesondere für die Sommermonate, in denen die körperliche Belastung unter hohen Temperaturen abgefordert wird. Die Bekleidung sollte atmungsaktiv sein und ein hohes Maß an Bequemlichkeit bieten. Keineswegs dürfen Sie sich beim Laufen eingeschränkt fühlen. Ihre Schuhe sollten ebenfalls an hohen Anforderungen während des Laufs angepasst sein. Stellen Sie die Laufbekleidung nach Ihrem individuellen Bedarf zusammen und testen Sie diese, bevor Sie sich für den ersten Wettkampf anmelden.