Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Inhaltsverzeichnis

Seit 2012 findet das Event einmal jährlich statt. Mittlerweile gibt es drei Standorte und jährlich mehr als 60.000 Teilnehmer. Die Rede ist von Mud Masters, einem Parcours, bei dem Teams aus aller Welt an ihre Grenzen gehen. Das Konzept haut einen buchstäblich um, denn während es beim Firmenlauf oder Marathon vor allem um die Erfolge Einzelner geht, steht bei den Mud Masters die Mannschaft im Vordergrund. Ein Event, bei dem aus Menschengruppen richtige Teams werden. Viele der Hindernisse lassen sich überhaupt nicht im Alleingang bewältigen. Und wie der Name bereits andeutet, ist sehr viel Schlamm im Spiel.

Beim Buddy Carry werden jeweils zwei Teammitglieder zusammengebracht. Der eine muss den anderen tragen und nur wenn sich beide optimal absprechen, schafft man es gemeinsam über die abgesteckte Strecke. An anderen Hindernissen, beispielsweise an der Great Wall, muss das gesamte Team zusammenhalten. Die große Mauer kann nur überwunden werden, wenn sich die Mannschaft eine passende Strategie überlegt. Der Adrenalinpegel ist während des gesamten Parcours so hoch, dass die Teilnehmer davon berichten, sich beim Erklimmen der letzten Treppenstufen der Toetanchamon Steps so gefühlt zu haben, als hätte man im Team gemeinsam einen Olympiasieg erzielt.

Die Strecken sind unterschiedlich lang, doch ganz gleich, für welche Parcourslänge man sich entscheidet, das Event ist eine riesige Herausforderung. Was schweißt eine Mannschaft stärker zusammen, als diese Herausforderung gemeinsam zu meistern?

Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Was 2012 auf dem Gelände in Haarlemmermeer in den Niederlanden begonnen hat, hat sich in den letzten Jahren sehr stark entwickelt. Im Jahr 2022 sind sogar noch weitere Locations hinzugekommen und so wird der Hindernislauf an vier Locations in Deutschland und zwei Locations in den Niederlanden stattfinden.

Sehr erwähnenswert ist außerdem, dass die Hindernisabfolge bei jedem Event verändert wird. Es lohnt sich also durchaus, mehrere Jahre in Folge teilzunehmen. Die Teilnehmer können sich für die Hindernisparcours mit einer Länge von 6, 12, 16, 21 oder 42 Kilometer anmelden. Je nach Länge der Strecke variiert die Anzahl der Hindernisse.

Denke stets daran, dass der Lauf im Team abgeschlossen werden sollte. Du solltest dich deshalb gemeinsam mit dem Team vorbereiten und die Strecke wählen, die für das schwächste Teammitglied zwar eine Herausforderung, aber keine Überforderung darstellt.

Erfahre in diesem Beitrag, wie sich die Mannschaft optimal auf ihre Teilnahme an den Mud Masters 2022 vorbereiten kann. Du benötigst mehr Vorbereitungszeit? Dann melde dich erst nächstes Jahr an und beginne jetzt schon mit einem hocheffektiven Training!

Mud Masters Parcours – Trainingstipps: Hindernisse beim Run erfolgreich überwinden

Die Mud Masters sind eine Herausforderung für Teams aus aller Welt. Was außerdem besonders ist im Vergleich zu anderen Mannschaftsläufen: Bereits die Vorbereitung schweißt zusammen. Wer an den Mud Masters teilnehmen wird, bereitet sich Wochen im Voraus gemeinsam vor. Doch was sich auf den ersten Blick anstrengend anhören mag, entpuppt sich als riesiger Spaß. Die Gruppe hat ein Ziel vor Augen, jeder bringt Trainingsideen ein und die Dynamik innerhalb des Teams verändert sich schon in den Wochen vor dem tatsächlichen Event.

Doch wie bereitet man sich am besten auf die Mud Masters vor? Welche Hindernisse müssen überwunden werden und wie kann man diese gemeinsam meistern?

Die Strecke wird jedes Jahr einige Zeit vor dem großen Event bekannt gegeben, sodass sich die Gruppe gezielt auf den Parcours vorbereiten kann. Auf dem Plan der Mud Masters sieht man das gesamte Gelände. Die einzelnen Strecken sind verschiedenfarbig eingezeichnet, sodass man sich einen Überblick verschaffen kann. Hindernisse und Getränkestationen sind ebenfalls eingezeichnet.

Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Je nach Länge des gewählten Hindernislaufs wird die Strecke ergänzt:

Wir geben dir jetzt hier konkrete Tipps, mit denen sich die Gruppe optimal auf die Hindernisse vorbereiten kann.

Die Mud Masters Rutsche: Den Flyer überwinden

Mit den Worten Fliegen wie Superman, wird dieses spektakuläre Hindernis angekündigt. Einige der Teilnehmer bezeichnen es als das coolste Hindernis der ganzen Welt, denn man fühlt sich, als wäre man in einem Freizeitpark. Eine Rutsche mit einer Höhe von zehn Metern wird heruntergesaust, ehe man im freien Flug im Wasser landet. Einige nutzen die Mud Masters Rutsche, um ihre akrobatischen Fähigkeiten zu zeigen. Andere verwenden eher rudimentäre Techniken, um dieses Hindernis zu überwinden. Doch alle sind sich einig: die Rutsche gehört zu den aufregendsten Erfahrungen, die sie je gemacht haben. Acht Menschen benötigen drei Tage, um die über 15 Tonnen Stahl in der Riesenrutsche zu verbauen.

Was man braucht, um dieses Hindernis zu meistern? Auf jeden Fall Spaß an großen Adrenalinstößen. Denn wenn man sich oben auf der Rutsche befindet und auf den Wasserspiegel schaut, der sich zehn Meter unter einem befindet, dann kann einem das Herz schon mal in die Kniekehlen rutschen.

Am besten kann man sich vorbereiten, indem man die Wasserrutschen in den umliegenden Freibädern ausfindig macht und auf ihnen übt, auch wenn sie natürlich bei weitem nicht so hoch sind, wie die riesige Rutsche der Mud Masters. Probiere verschiedene Techniken aus, mit denen Du ins Wasser eintauchst. Besonders wichtig ist hierbei, dass Du in der Lage bist, verlässlich die Luft anzuhalten und auch beim Eintauchen kein Wasser in die Atemwege zu bekommen. Die Technik muss im Schlaf beherrscht werden, denn bei der großen Geschwindigkeit, mit der Du die Rutsche hinuntersaust, bleibt keine Zeit, sich mit der Hand die Nase zuzuhalten.

Laufshirt-Bedrucken.de: Die Nr.1 für individuelle Sportbekleidung

Einfach auf eines unserer beliebten Modelle klicken und direkt die Gestaltung mit unserem Konfigurator starten. Produkte können jederzeit im Konfigurator gewechselt werden oder direkt über eine Kategorie im Hauptmenü in die Produkt-Auswahl einsteigen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Mud Masters Execution: Absoluter Kontrollverlust

Das Streckenbauerteam von Mud Masters hat über acht Monate gebraucht, um dieses Hindernis zu entwerfen, zu testen und schließlich in den Parcours zu integrieren. Die Testdurchläufe waren so spektakulär, dass sogar die Presse auf sie aufmerksam wurde und spekulierte, es handele sich um die Dreharbeiten für eine TV-Show. Doch was hat es mit diesem Hindernis auf sich?

Die Teilnehmer stehen auf einer Plattform, fünf Meter über der Wasseroberfläche. Ohne Vorwarnung gibt der Boden nach und sie stürzen in die Tiefe. Es handelt sich um ein Hindernis, bei dem die Psyche der Teammitglieder bis an ihre Grenzen strapaziert wird. Einerseits weiß man, was auf einen zukommt, andererseits hat man überhaupt keinen Einfluss auf den Zeitpunkt, an dem man plötzlich fällt. Der absolute Kontrollverlust, der für viele eine riesige Herausforderung bedeutet.

Die Vorbereitung umfasst sowohl die Technik als auch die Psyche der Teilnehmer. Mud Masters Execution ist ein Hindernis, bei dem man sich eine sehr gute Falltechnik aneignen muss. Denn aus fünf Metern Höhe im freien Fall kann es sonst durchaus unangenehm werden.

Übe allein und in der Gruppe das Turmspringen in den Schwimmbädern in deiner Umgebung. Beim Mud Masters Execution Hindernis springen immer zwei Teammitglieder gemeinsam. Besprich mit den anderen am besten schon im Voraus, welche Mitglieder deiner Gruppe gemeinsam ins Wasser stürzen werden. Auf diese Weise können sich die kleinen Teams besser vorbereiten und auch gemeinsam üben.

Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Mud Masters Trenches: Schlamm ohne Ende

Die Mud Masters tragen diesen Namen nicht umsonst. Auf jeder Strecke wird das Team mit rund 300.000 Liter Schlamm konfrontiert. Wer sich voller Stolz einen wahren Mud Master nennen können möchte, der sollte sich in den Gräben, den sogenannten Trenches, so richtig ins Getümmel stürzen. Es gibt keinen Teilnehmer, der den Parcours mit sauberer Kleidung wieder verlässt. Wenn man sich eh schmutzig macht, kann man es auch gleich voller Leidenschaft tun. Das Hindernis besteht aus mehreren Gräben, in denen sich schlammiges Wasser gesammelt hat. Gemeinsam stürzt man sich in die Schlammschlacht. Die Trenches bei Mud Master sind ein Hindernis, bei dem man vollkommen abschalten kann.

Vorbereiten kann man sich, indem man alle Skrupel verliert, sich schmutzig zu machen. Besonders gefragt wird bei diesem Hindernis die Kondition. Übe einige Wochen vorher auf unebenen Flächen, dich durch den Schlamm zu kämpfen. Am besten funktioniert dies nach starken Regenfällen, die mehrere Tage angehalten haben – was in Deutschland bekanntlich häufig vorkommt.

Mud Masters Buddy Carry: Teamwork makes the dreamwork

Bei diesem Hindernis steht die Teamarbeit vollkommen im Vordergrund. Ebenso wie die Kondition, denn wer im Voraus fleißig geübt hat, wird hier belohnt. Der Mud Masters Buddy Carry ist ein Hindernis, bei dem jeweils zwei Personen im Team zusammenarbeiten. Die Teamkollegen müssen sich gegenseitig über eine abgesteckte Strecke tragen. Nach der Hälfte wird getauscht, sodass am Schluss beide getragen wurden und getragen haben. Was während der ersten Meter kein Problem zu sein scheint, wird schnell zu einer wahren Herausforderung. Denn hast Du schon mal eine ausgewachsene Person über eine längere Strecke hinweg getragen?

Auf dieses Hindernis kann man sich sehr gut vorbereiten, weil man die Bedingungen, anders als bei den Trenches, problemlos nachstellen kann. Ein Team besteht aus jeweils zwei Personen. Finde dich in deinen Arbeitsteams oder Mannschaften mit den Mitgliedern zusammen und probe den Ablauf einige Male. Probiere dabei auch verschiedene Techniken aus. Schließlich gibt es noch weitaus mehr Möglichkeiten als das Piggy Back, was im Deutschen als Huckepack bezeichnet wird. Probe am besten mit längeren Strecken, damit Du im Parcours später auf keinen Fall Schwierigkeiten bekommst. Das Mud Masters Buddy Carry Hindernis ist eines, das Teamkollegen einander auf jeden Fall sehr viel näherbringt. Wenn Du dieses Hindernis erfolgreich hinter dich gebracht hast, wird es in der Mittagspause am Arbeitsplatz allerhand Redestoff geben.

Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Mud Masters Air Bag: Der nervenaufreibende Kampf gegen die Luft

Das riesige Luftkissen muss vom gesamten Team gemeinsam überquert werden. Nur wer wirklich zusammenarbeitet, schafft es an das andere Ende. Die Seile geben eine kleine Hilfestellung, doch der Kampf gegen den monströsen Airbag ist eine echte Herausforderung.

Vorbereiten kann man sich nur bedingt, da man die Konditionen nicht wirklich nachahmen kann. Was Du auf jeden Fall üben solltest, sind Absprache und Vertrauen im Team. Denn um das andere Ende des Luftkissens zu erreichen, muss man sich mitunter fallen lassen und den anderen Teammitgliedern blind vertrauen. Außerdem solltest Du Ausdauersport machen, denn dieses Hindernis geht in die Beine und Arme. Wer keine gute Kondition hat, macht schon nach wenigen Metern schlapp und hält dadurch das gesamte Team auf.

So funktioniert Laufshirt-Bedrucken.de

Damen-Tshirt-Sport
1

Produkt auswählen

Männer Druck
2

Individuell gestalten

laufshirt-bedrucken-de-lieferung
3

Wir kümmern uns um den Rest

Mud Masters Monkey Bars: Wer schlapp macht, fällt ins kalte Wasser

Dieses Hindernis holt wirklich alles aus den Teilnehmern heraus. Die Teammitglieder müssen sich an horizontal angebrachten Holzsprossen über einen Wassergraben hangeln. Wer schlapp macht, fällt ins Wasser und wird dabei nicht nur klitschnass, sondern muss auch von Neuem beginnen. Wie viele Versuche benötigt dein Team, bis alle am anderen Ufer angekommen sind?

Du kannst dich auf die Mud Masters Monkey Bars vorbereiten, indem Du verschiedene Techniken ausprobierst und sehr viel übst. Auf zahlreichen Kinderspielplätzen und Outdoor Gyms lassen sich Vorrichtungen finden, die diesem Hindernis der Mud Masters stark ähneln. Wer sich gut vorbereitet und seine Muskelkraft sowie auf jeden Fall auch die Griffkraft steigert, der schafft es bereits beim ersten Anlauf trocken ans andere Ufer. Und bedenke: Je öfter die Monkey Bars von vorne begonnen werden müssen, desto geringer wird die Kraft in Armen und Händen.

Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Mud Masters Mud Crawl: Die volle Packung Schlamm

Dieses Hindernis lehnt sich stark an die Vorbereitung bei der Bundeswehr an. Auf allen Vieren wird durch den Schlamm gekrochen, wobei man sich unbedingt so nah wie möglich am Boden halten muss, denn direkt über einem befindet sich der Stacheldrahtzaun. Der Mud Masters Mud Crawl benötigt wahnsinnig viel Ausdauer, denn es werden Muskeln beansprucht, die man im Alltag kaum verwendet – zumindest nicht in dieser Körperhaltung. Wenn Du das andere Ende der abgesteckten Strecke erreichst, kannst Du vor Stolz platzen, denn nicht aufzugeben und sich durch den Parcours zu kämpfen, ist eine riesige Herausforderung.

Übe während der Vorbereitungsphase, längere Strecken kriechend auf dem Boden zurückzulegen. Gehe dafür möglichst raus in die Natur und übe auf unebenen Untergründen. Der Schlamm kommt bei den Mud Masters ganz von allein hinzu, doch wenn Du den Bewegungsablauf im Voraus bereits geübt hast, hast Du einen entscheidenden Vorsprung.

Mud Masters Great Walls: Die riesige Mauer im Team bezwingen

Es ist schier unmöglich, allein eine vollkommen vertikale Holzwand mit einer Höhe von vier Metern zu bezwingen – doch im Team gelingt es. Ganz gleich, wie gut man sich vorher kannte und wie vertraut man sich ist. An diesem Hindernis bilden sich zwischenmenschliche Beziehungen, die ein Leben lang anhalten. Mit Räuberleitern und anderen Techniken bringen sich alle Teammitglieder über die Mauer, wobei Arme, Kopf, Beine und alle anderen Regionen des Körpers eingesetzt werden. Ästhetik steht bei der Überwindung der eindrucksvollen Mauer absolut nicht im Vordergrund. Es ist der Wille und der Glaube an das Team, der alle Teilnehmer über die Mud Masters Great Walls bringt. Teambuilding auf höchstem Niveau!

Auch dieses Hindernis wurde von der Bundeswehr inspiriert. Denn die gesamte Kette ist nur so stark, wie das schwächste Glied.

Mud Masters Training – Tipps für Parcours und Hindernisse: Mud Crawl, Rutsche, Monkey Bars, Execution und vieles mehr

Die Vorbereitung besteht darin, sich Kraft in den Armen und Beinen anzutrainieren. Gute Ausdauer ist von Vorteil, denn der Körper wird an seine Grenzen getrieben. Außerdem kannst Du im Team schon einmal üben, Mauern zu überwinden. Wie gelingt es am besten? Wer nimmt welche Position ein? Wer macht den Anfang und wer das Schlusslicht? Und wer kann von wem gehoben oder gestützt werden? All das schon im Vorfeld zu wissen kann dem Team einen enormen Zeitvorsprung verschaffen.

Doch was vor allem geübt werden muss, ist die Hilfsbereitschaft und das Engagement in der Gruppe. Ganz gleich, ob man sich bereits seit vielen Jahren kennt oder gerade erst Bekanntschaft miteinander gemacht hat, die steile Wand kann nur im Team überwunden werden.

FAQs:

Wie viele Hindernisse hat die 6 km Mud Masters Strecke?

Bei dem 6 km langen Mud Masters Parcours müssen mehr als 15 Hindernisse überwunden werden.

Wie viele Hindernisse hat die 12 km Mud Masters Strecke?

Bei der 12 km langen Mud Masters Strecke warten mehr als 25 Hindernisse darauf, von deinem Team bezwungen zu werden.

Wie viele Hindernisse hat die 16 km Mud Masters Strecke?

Wenn Du dich für die Mud Masters Strecke mit einer Länge von 16 km entscheidest, musst Du gemeinsam mit deinem Team insgesamt über 35 Hindernisse hinter dich bringen.

Wie viele Hindernisse hat die 42 km Mud Masters Strecke?

Die längste Mud Masters Strecke erstreckt sich über 42 km. Ein Marathon, bei dem insgesamt über 90 Hindernisse darauf warten, von deinem Team bezwungen zu werden.

×
Inhaltsverzeichnis